Elektroantrieb und Wasserstoffantrieb
 
und deren Grenzen
   

   


Abgase
Häufig werden Elektroautos als die Autos der Zukunft angesehen, weil sie keine Abgase produzieren. Nun Elektroautos erzeugen dort wo sie fahren tatsächlich
keine Abgase.
Nur der Strom mit dem sie fahren muss auch irgendwo erzeugt werden. In Summe sieht das daher sofort ganz anders aus.
Dass Elektroautos dort wo sie fahren keine Abgase erzeugen, ist insbesondere dort ein großer Vorteil wo eine Konzentration an Abgasen entsteht also insbesondere in Städten. Um die Abgase in Städten zu reduzieren kann das Elektroauto durchaus Teil der Lösung sein.

Umwelt- und Energiebilanz
Nur in der Gesamtbetrachtung sieht das natürlich wieder ganz anders aus. Wie umweltfreundlich die Erzeugung von Strom ist hängt davon ab wie umweltfreundlich oder auch nicht umweltfreundlich die Erzeugung von elektrischer Energie in den Kraftwerken ist.
Weiters muss der Strom über Leitungen über große Strecken transportiert werden, was natürlich Energieverlust bedeutet. Im Elektroauto selbst werden auch wieder Batterien aufgeladen und aus diesen Batterien wird beim Fahren wieder Strom entnommen. In Summe ist daher die Energiebilanz jedenfalls nicht besser als bei anderen Energieformen auch. Die Umweltbilanz ist ebenfalls nicht besser, möglicherweise sogar schlechter, je nachdem in welchen Kraftwerken die elektrische Energie gewonnen wird.

Reichweite
Hinzu kommt das Batterien schwer sind, ihre Reichweiten sind begrenzt und die Aufladung dauert eine gewisse Zeit.
Auch das zeigt wieder dass Elektroautos dort am besten einsetzbar sind wo eine begrenzte Reichweite weniger von Nachtteil ist und wo man sie insbesondere über Nacht aufladen kann. Auch von daher sind sie am ehesten für den Betrieb in der Stadt geeignet.
Um Elektroautos überall laden zu können erfordert das natürlich eine entsprechende Infrastruktur, was allerdings machbar sein sollte.

Ressourcen und Entsorgung
Ein noch viel wesentlicheres Kriterium ist aber das man für Elektroautos, insbesondere für Batterien, Rohstoffe braucht die nach heutigen Wissensstand nicht beliebig vorhanden sind. Auch das könnte zu einem Problem werden, wenn es um Ressourcen geht, kann das auch zu ernsthaften politischen Spannungen führen.
Hinzu kommt die Entsorgung die für Batterien wesentlich aufwendiger ist als für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren, auch das schlägt sich auf die Umweltbilanz nieder.

In Summe
Das Elektroauto mag in Zukunft insbesondere in den Städten eine Rolle spielen. Dass es eine generelle Lösung für die Zukunft sein wird ist dagegen wenig wahrscheinlich. Die weit verbreitete Vorstellung dass das Elektroauto die Lösung aller Umweltprobleme darstellt ist jedenfalls nicht realistisch.

Wasserstoff
Hier ist durchaus die Frage ob der Wasserstoff nicht eher eine Lösung sein könnte.
Auch Wasserstoff muss erzeugt werden und transportiert werden, die gesamte Energiebilanz und Umweltbilanz ist auch hier nicht besser.
Aber man kann Wasserstoffautos rasch auftanken und die Reichweite ist auch nicht das große Problem. Allerdings wäre auch hierfür der Aufbau einer Infrastruktur für Wasserstofftankstellen notwendig.
Auch Wasserstoffautos erzeugen dort wo sie fahren keine Abgase, es entsteht nur Wasser.
Wasserstoffautos basieren auf der Brennstoffzellentechnologie, die Brennstoffzellen erzeugen elektrischen Strom. Der eigentliche Antrieb erfolgt wieder mit Elektromotoren.
Für die Speicherung des Wasserstoffs in den Autos sind allerdings Hochdrucktanks notwendig, die aus Verbundmaterial hergestellt werden. An den Tankstellen wird der Wasserstoff dagegen flüssig bei sehr tiefen Temperaturen gelagert.
Auch die Wasserstofftechnologie ist nicht einfach, aber es ist ebenfalls eine bereits funktionierende Technologie.
Immerhin fallen hier die Batterien mit allen ihren Problemen im Fahrbetrieb und bei der Entsorgung weg.
Eine Infrastruktur mit Wasserstoff-Tankstellen aufzubauen dürfte allerdings reichlich aufwendig sein.

Schlusspunkt
Langfristig könnten daher Wasserstoffautos fast eher eine größere Rolle spielen als reine Elektroautos. Beide Antriebsarten sind im Bereich der Städte am ehesten in größeren Stil anwendbar.
Soferne das Abgasproblem lösbar ist und nicht überhand nimmt ist allerdings zu erwarten dass Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor wohl noch lange eine sehr wesentliche Rolle spielen.




Verwandte Themen:


Diesel_FAQ

Wenn ich ein Auto bauen könnte

Prinzipielle Unterschiede zwischen Diesel- und Benzinmotor

Abwärmeverluste beim Verbrennungsmotor



Zurück zu

Startseite


12.9.2019                      aktualisiert:  15.9.2019

Copyright © 2019      Gottfried Langmann